Demo / Kann die Kita die Öffnungszeiten einfach kürzen oder die Kita wegen Personalmangel spontan schließen?

Einfach nicht, aber in Abstimmung mit den Elternvertretern und v.a. dem Jugendamt können die Kitas die Öffnungszeiten einschränken, soweit der im Betreuungsvertrag geregelte maximale Betreuungsumfang gewährleistet ist. Für eine ganztagserweiterte Betreuung, also 9-12 h müssen die Kitas dabei 11 Stunden Öffnungszeit sicherstellen. Wenn eine Kita die Betreuungszeiten nicht anbieten kann, kann sie auch keinen entsprechenden Betreuungsvertrag schließen bzw. registrieren (siehe §8 (6) VOKitaFöG).

Spontan schließen kann eine Kita i.d.R. nur, wenn die Sicherheit der Kinder akut gefährdet ist, beispielsweise wegen Sturmschäden oder Einsturzgefahr o.ä. Aber dann wird die Leitung bzw. der Träger zusammen mit dem Jugendamt auch schnellstmöglich eine Ersatz-bzw. Notbetreuung organisieren und die Eltern informieren.
Generell bestehen für die Kita bzw. den Träger Meldepflichten gemäß §31 AG KJHG, wenn das Wohl der Kinder gefährdet ist. Personalmangel ist demnach auch meldepflichtig, wenn die Kita die Aufsicht nicht mehr gewährleisten kann und damit das Kindeswohl gefährdet ist. Die Eltern sind hierbei immer rechtzeitig zu informieren!
Sollte eine Kita trotz massiven Personalmangels die Betreuung weiter anbieten, kann u.U. auch das Jugendamt selbst in Form der Kitaaufsicht die Kita wg. der Notsituation schließen, denn das Wohl der Kinder nicht die Berufstätigkeit der Eltern hat für das Jugendamt oberste Priorität.
Eine Kita, die von sich aus wegen Personalmangels vorübergehend schließt, kommt also ihren Pflichten nach und wird im Vorfeld alles unternommen haben, um es zu vermeiden.
Erinnert sei hier auch an die ErziehungsPARTNERSCHAFT. Das bedeutet, die Kita wird in der Regel in Abstimmung mit den Elternvertretern und Eltern versuchen, mit Unterstützung der Eltern den Betrieb aufrecht zu erhalten, indem wo möglich die ggf. Kinder kürzer in der Kita betreut werden, die Eltern private Ausweichmöglichkeiten nutzen oder wo möglich selbst in der Kita unterstützen. Durch ein solidarisches Miteinander von Kita und Eltern kann hier viel Frust und Streit vermieden werden.

Posted in: Fachkräfte bzw. Betreuungsumfang